FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.

FC Badenia Rohrbach - SV Bargen 3:0

Mit einer hervorragenden Leistung sicherte man sich am vergangenen Sonntag verdient 3 Punkte im Kerwespiel gegen den SV Bargen. Von Beginn an ließ man keinen Zweifel daran, wer den Platz als Sieger verlassen will. Die Forderung von Trainer Eisele, den Trainer von Beginn an unter Druck zu setzen wurde gut umgesetzt. Es dauerte nur bis zur 10. Minute, bis man mit 1:0 in Führung ging. Es war mal wieder Â?Sousa-TimeÂ?. Tiago Sousa bediente mit einer mustergültigen Flanke seinen Bruder Fabio und dieser ließ dem gegnerischen Torsteher mit seinem Kopfball keine Abwehrchance. Auch in der Folgezeit bestimmte der FC das Geschehen. In der 30. Minute konnte Michael Faber auf 2:0 erhöhen. Nach einem Schuss von Fabio Sousa war er zur Stelle und staubte den Abpraller ab. Kurz vor dem Seitenwechsel war nochmals der FC an der Reihe. Nach einer guten Aktion von Tahir Ongur passte dieser im Strafraum quer, jedoch verpassten Freund und Feind. Nach der Halbzeitpause hatte wiederum der FC die erste Chance. Tahir Ongur war auf und davon, scheiterte aber kläglich im Abschluss. Fast im Gegenzug hatten die Gäste ihre erste Möglichkeit. Nach einem Steilpass lief der Gästestürmer frei auf Falko Sickert zu. Dieser konnte ihn nur mit einer Notbremse außerhalb des Strafraums bremsen. Folgerichtig zeigte ihm der gute Unparteiische in der 50. Minute die Rote Karte. Die FC Elf ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen. Mit einer guten Mannschaftsleistung und dem notwendigen läuferischen Einsatz bestimmte man weiterhin Ball und Gegner. In der 55. Minute konnte man gar auf 3:0 erhöhen. Fabio Sousa eroberte mit gutem Einsatz den Ball vom gegnerischen Torhüter und Tahir Ongur musste nur noch aus knapp einem Meter den Ball über die Linie bringen. Die Gäste konnten aus ihrer Überzahl kein Kapital schlagen. Es spielte nur eine Mannschaft. In den letzten zwanzig Minuten hätte man das Ergebnis noch deutlicher gestalten können. Man ließ jedoch reihenweise 100 %ige Torchancen aus. So scheiterten Fabio Sousa, Tahir Ongur und Timo Kuhmann aus aussichtsreichen Positionen. Am Ende konnte man nach einer überzeugenden Leistung einen verdienten Kerwe-Sieg feiern.
Die II. Mannschaft verlor ihr Spiel mit 1:3. Torschütze war Heiko Keller.

SV Reihen - FC Badenia Rohrbach 1:3

Mit einem 1:3 Auswärtssieg beim bisher noch ungeschlagenen Tabellenzweiten SV Reihen sorgte die junge FC Elf am vergangenen Wochenende für Schlagzeilen. Das Spiel war von Beginn an intensiv und man merkte, dass zwei gute B-Klassen Teams auf dem Feld standen. Zu Beginn versuchten die Gastgeber Druck zu machen. Die FC Abwehr stand jedoch sattelfest und ließ keine nennenswerten Chancen zu. Die erste Möglichkeit für den FC hatte Tahir Ongur in der 10 Minute. Im Gegenzug kam auch Reihen zu einer guten Möglichkeit. Der Stürmer verfehlte mit einem Schuss jedoch das Tor. In der Folgezeit gestaltete der FC das Spiel ausgeglichener und kam im Mittelfeld besser ins Spiel. In der 21. Minute brachte Michael Faber nach einem schönen Angriff seine Farben in Führung. Tahir Ongur wurde auf der linken Seite geschickt, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und passte in den Rücken der Abwehr. Da kam Michael Faber angerauscht und hämmerte den Ball aus rund 14 Metern unhaltbar in die Maschen. Nun war der FC endgültig im Spiel angekommen. In der 33. Minute folgte der zweite Streich. Timo Kuhmann vernaschte seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze und versenkte den Ball im langen Eck. Somit hieß es 0:2. Tahir Ongur hätte in der 36. Minute bereits für die Vorentscheidung sorgen können. Er scheiterte aber freistehend vor dem generischen Torhüter. Mit einem souveränen 0:2 ging es in die Halbzeitpause. Auch nach Wiederanpfiff bestimmte der FC das Spielgeschehen. Die Gastgeber konnten sich gegen die gut stehende Rohrbacher Defensive nicht entscheidend durchsetzen. In der 63. Minute scheiterte Michael Faber mit einem Kopfball am glänzend parierenden Reihener Schlussmann. Doch nur wenig später sorgte Tiago Sousa mit seinem großen Auftritt in der 69. Minute für das 0:3. Er schnappte sich den Ball auf der linken Seite, ließ sich auch von drei Gegenspieler nicht stoppen, umspielte noch den Torhüter und sorgte so für den beruhigenden 0:3 Vorsprung. Bei einigen Reihener Akteuren lagen die Nerven anschließend blank. So kam es, dass die Gastgeber in der 71. Minute einen Spieler mit Gelb-Rot verloren. Die Reihener hätten an diesem Nachmittag sicherlich keinen Treffer erzielt, wenn der Unparteiische in der 77. Minute nicht zum erstaunen vieler Zuschauer auf den Elfmeterpunkt zeigte. Ein elfmeterwürdiges Foulspiel war nicht zu erkennen. Torhüter Patrik Elek war ohne Abwehrchance. So hieß es 1:3. Ohne sich davon jedoch beeindrucken zu lassen brachte man das Spiel souverän zu Ende und hätte in der Schlussphase mit einigen Kontern das Ergebnis noch höher gestalten können. Aufgrund der guten und geschlossenen Mannschaftsleistung ging dieser Sieg vollauf in Ordnung.
Die II. Mannschaft verpasste es in der ersten Halbzeit trotz mehrer 100%iger Torchancen das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden. So musste man am Ende völlig unnötig das Spiel mit 4:3 verloren geben. Torschützen: Yusuf Özciftci, Jochen Rebel und Miki Damjanovic

TB Richen - FC Badenia Rohrbach 3:1

Die zweite Saisonniederlage musste man am letzten Sonntag im Lokalderby gegen den TB Richen hinnehmen. Das Spiel wurde von beiden Mannschaften von Beginn an intensiv geführt. Man merkte den Mannschaften die Wichtigkeit dieses Duells an. Den besseren Start hatte aber der FC. In der 20. Minute konnte Tahir Ongur seine Farben mit 0:1 in Front bringen. Eine feine Einzelleistung krönte er mit dem erfolgreichem Abschluss aus rund 12 Metern. Die Gastgeber waren von dem Rückstand aber nur kurz geschockt. In der 30. Minute musste der FC den Ausgleich hinnehmen. Falko Sickert im Rohrbacher Tor sah hierbei nicht glücklich aus. In der Folgezeit war das Spiel ausgeglichen ohne nennenswerte Torchancen. Kurz vor der Pause nutzte der TB Richen einen Doppelschlag um die Partie letztendlich zu entscheiden. Zuerst ließ man bei einem Eckball in der 43. Minute zwei Gegenspieler sträflich freistehen, sodass der TB Richen durch einen Kopfball mit 2:1 in Führung ging. Nur zwei Minuten später musste Falko Sickert zum dritten Mal hinter sich greifen. Die Gastgeber nutzten eine Unachtsamkeit der Rohrbacher Hintermannschaft zum 3:1. Der gegnerische Stürmer nutzte einen Steilpass und überlupfte den herauseilenden Sickert mit einem Heber. Auch bei diesem Gegentreffer sah Sickert nicht glücklich aus. Nach dem Seitenwechsel sorgte der Unparteiische mit seltsamen Entscheidungen zu Ungunsten des FC Badenia für Unruhe im Spiel. Man versuchte zwar Druck aufzubauen, zwingende Torchancen ergaben sich jedoch zunächst nicht. Auch eine halbe Stunde Überzahl nach einer Gelb-Roten Karte für einen Richener Akteur konnte nicht zu weiteren Treffern genutzt werden. Die Gastgeber blieben durch gelegentliche Konter gefährlich. Die besten Chancen für den FC hatte Stefan Eisele in der 65. und 80. Minute jeweils mit Schüssen aus rund 18 Metern. Der Richener Schlussmann parierte jedoch zweimal glänzend. So blieb es am Ende beim 3:1 für den TB Richen und der FC konnte das Ziel, den direkten Tabellennachbarn zu überholen nicht verwirklichen. Jetzt gilt es am nächsten Sonntag gegen den SV Treschklingen II wieder einen Dreier einzufahren.
Die II. Mannschaft musste einmal mehr eine unnötige Niederlage hinnehmen. Nachdem man die Partie in der ersten Hälfte klar dominierte und zwischenzeitlich mit 1:3 in Führung lag, musste man sich aufgrund einer desolaten Leistung in der zweiten Hälfte mit 6:3 geschlagen geben. Die Tore für den FC erzielten Yusuf Öcziftci, Manuel Breunig sowie Eigentor.

FC Badenia Rohrbach - FV Elsenz 2:2


Nach den überzeugenden Leistungen in den letzten beiden Spielen wurde man am vergangenen Sonntag wieder etwas auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Am Ende kam man nicht über ein 2:2 gegen den FV Elsenz hinaus. Die FC Elf hatte zwar von Beginn an mehr Spielanteile, zwingende Aktionen waren jedoch Mangelware. Die erste gute Chance hatte Michael Faber nach zehn Minuten. Nach einem Querpass von Tahir Ongur verpasste er mit seinem Schuss nur knapp das Ziel. Die Gäste gingen aggressiv zu Werke und kauften den FC Spielern damit etwas den Schneid ab. Aus heiterem Himmel viel die Führung für die Gäste. Nach einem guten Pass kam der Gästestürmer frei zum Abschluss und schob aus rund 12 Metern ein. In der Folgezeit hatte Timo Kuhmann noch eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, vergab sie aber. Nach 32 Minuten musste der FC den nächsten Schock hinnehmen. Mit der zweiten Torchance erhöhten die Gäste auf 0:2. Nach einem Freistoss aus dem Halbfeld kam der gegnerische Spieler zum Kopfball. Patrik Elek im Rohrbacher Tor sah bei dieser Szene unglücklich aus. Mit dem 0:2 Rückstand ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel versuchte man auf den Anschlusstreffer zu drängen. Bereits in der 46. Minute hatte Stefan Eisele nach einer guten Aktion die große Chance. Er konnte den Ball aus aussichtsreicher Position jedoch nicht im Tor unterbringen. In der Folgezeit plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Die Gäste standen recht kompakt. Der FC kam zu wenigen Chancen. Die Gäste waren durch Konter gefährlich. In der 62. Minute verweigerte der Schiedsrichter dem FC einen durchaus berechtigten Elfmeter nach einem Foulspiel an Timo Kuhmann. Nur wenig später gelang dann aber doch noch der Anschlusstreffer. Der eingewechselte Karim Bayarassou stand nach einer Hereingabe von Stefan Eisele goldrichtig und sorgte aus kurzer Distanz für das 1:2. Zumindest die Moral stimmte einmal mehr in dieser Saison. In der 85. Minute gelang der umjubelte Ausgleichstreffer. Nach einer Flanke war Fabio Sousa zur Stelle und köpfte zum 2:2 ein. Unterm Strich war die Leistung an diesem Sonntag nicht ausreichend um einen Dreier gegen Elsenz einfahren zu können und man musste sich mit dem Unentschieden zufrieden geben. So verpasste man den direkten Anschluss an die Tabellenspitze.
Die zweite Mannschaft konnte nach drei sieglosen Spielen endlich wieder einen Erfolg verbuchen. Am Ende konnte man das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Für die Tore sorgten Jochen Rebel, Frank Fersch und die Gäste mit einem Eigentor

FC Badenia Rohrbach - SV Treschklingen II 7:1

Am Ende kam man zu einem auch in dieser Höhe verdienten und ungefährdeten Sieg gegen den Tabellenletzten aus Treschklingen. Das Geschehen spielte sich im Wesentlichen in der Gästehälfte ab. Dennoch ging der SV Treschklingen mit ihrem ersten Angriff in der 10. Minute in Führung. Dabei verhalf den Gästen ein Sonntagsschuss an den Innenpfosten zum 0:1. In der Folgezeit tat sich die FC Elf merklich schwer um zu Torchancen zu kommen. Stefan Eisele war es, der in der 25. Minute für den 1:1 Ausgleich sorgte. Eine feine Einzelaktion schloss er zum 1:1 ab. Nur eine Minute später vergab Tahir Ongur eine Großchance zur Führung. Kurz vor der Halbzeit scheiterte Timo Kuhmann mit einem Schuss knapp. Nach dem Seitenwechsel wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Nach einem Pass von Stefan Eisele erzielte Tahir Ongur die 2:1 Führung. Bereits neun Minuten später sorgte Rino Confuorto mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Tahir Ongur bereitete diesen Treffer mit einem Steilpass vor. Die Gäste ließen nun deutlich nach und waren in allen Belangen unterlegen. So setzte sich das muntere Tore schießen fort. In der 60. Minute erhöhte Timo Kuhmann mit einem Schuss aus 18 Metern auf 4:1. Nur vier Minuten später folgte der nächste Streich. Nach Querpass von Tahir Ongur war Alex Reith zur Stelle und versenkte den Ball aus sechs Metern im Netz. Damit aber noch nicht genug. In der 75. Minute sorgte Tahir Ongur mit seinem zweiten Treffer für das 6:1. Den Schlusspunkt setzte Martin Schwarz in der 87. Minute mit seinem ersten Saisontreffer. Nach Vorlage von Frank Fersch erzielte er aus kurzer Distanz das 7:1. Aufgrund der Steigerung in der zweiten Hälfte ging der Sieg vollauf in Ordnung.

Postanschrift

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Prof.-Rupp-Str. 8
75031 Eppingen - Rohrbach

Vereinsgelände

FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Landshäuser Weg 4
75031 Eppingen - Rohrbach

© 2022 FC Badenia Rohrbach 1920 e.V.
Back to Top